Unterschichten-Fernsehen ist, wie ich finde, ein wahnsinnig toller Begriff.
Mein Comedy-Gott Harald Schmidt bezeichnet Privatsender wie Sat1 oder RTL so.
Diese Sender sind offensichtlich in diese Schicht einzuordnen. Ich frage
mich allerdings, wo dann MTV und Viva rangieren?
Ich möchte vielleicht kurz am Niveau der Nachrichten-Sendungen vergleichen:
ARD: Tagesschau – Politisch, faktisch, ungelenkt
Sat1: News – Boulevardorientiert, sensationsgierig, werbeträger-abhänigig
Viva: News – Nur Schwachsinn.

Wie sollen die deutschen Schüler in der nächsten PISA-Studie besser abschneiden,
wenn sie es blöd finden, die öffentl.-rechtl. Fernsehsender einzuschalten?
Sie lassen sich lieber viertelstündlich, 5 Minuten lang, freiwillig die neuesten Klingeltöne anbieten und singen dabei sogar noch mit. Immerhin reicht die Gehirnkapazität für Schnappi. „Schnappi Schnappi Schappi – das kleine…“

Nun…dreht lieber ab und an mal MDR INFO auf – „Hören, was passiert“.
Für jeden, der als Ausrede jetzt anbringen will, dass er das nicht empfängt,
gibt es hier einen Livestream.