Ich verbrachte den Freitag ungeplant in Greiz. Hab mir ein wenig Zeit für mich genommen. Abends war ich dann mit zwei Dodo’s unterwegs. Der Plauener Frühling war allerdings langweilig, um es mal so zu sagen. Wir haben es trotzdem geschafft für uns eine tolle Zeit daraus zu machen.
Habe interessante Frauengespräche mitverfolgen können, was mich jetzt durcheinander gebracht hat. Verstehe viele Dinge einfach nicht mehr, anderen bin ich mir widerrum bewusster denn je.

Den Samstag kann man mit wenigen Worten zusammenfassen. Die Geburtstagsfeier in Friesen war versoffen, verqualmt, verkotzt – aber der Staffelsieg Jenas musste einfach gefeiert werden. Es kam die befürchtete Salatverteilung im Bad.