Gestern verbrachte ich den Nachmittag in Herne. Es war ein ruhiger Gesprächs-, Diskussions- und Wahlsonnnachmittag. Der hungrige Besuch des Röhlinghäuser Großstadtfestes ging durch eine falsche Bestellung total in die Hose. Ich habe dem Ganzen doch etwas Schönes abgewinnen können: Warme einfühlsame Sonnenstrahlung und leckeres weiches Brot.

Die vorgezogene Bundestagswahl 2005 liegt hinter uns, aber wird uns sicherlich noch einige Wochen, allerdings maximal 30 Tage, beschäftigen. Leider steht Deutschland auf dem Kopf. Nichts ist klar, alles möglich. Es ist eine Chance für Deutschland. Bitte nutzt sie und macht unser Land auf gemeinsamen Weg wieder stark. Es ist die falsche Zeit für persönliche Machtkämpfe!

Der heutige Tag wird ruhig, mathematisch und durch einige Aufgaben geschäftlich. Jetzt ist Zeit nach Hagen-Mitte zu gehen und ein bisschen durch die Straßen zu laufen – nachzudenken. Wie vor 2 Wochen. Nicht nur Mode wiederholt sich, Stimmung in regelmäßigeren Abständen auch.
Ich würde die Zeit als Ruhe vor dem Campus Rock bezeichnen. Mit großer Spannung erwarten alle das interessant gestaltete Programm am Freitag und der nächsten Wochen, Monate und bei einigen sogar Jahre.

Gegen später werde ich vielleicht auch mal wagen, die Tina aus ihrer verkrampften Arbeit an ihrer Seminarfacharbeit rauszureißen. Christin, du bekommst innerhalb der nächsten Stunde eine verdiente Antwort.