Prof. Dr. rer.pol. Hug
Ein toller Name, oder? Da muss einen doch jeden Tag einer Abgehen, wenn man aufwacht. Nein, mal ehrlich, der Herr Hug ist ein sehr sympathischer Dozent für Rechnungswesen. Das war heute morgen die erste Stunde, also 9:45 Uhr. Es war toll, die ganzen Gesichter von Freitag bzw. Samstagnacht wieder zu sehen. Mich kannten sogar einige – jedenfalls mehr als umgekehrt, aber es ist schön. Das konnte ich heute ausgleichen. Obwohl mir es eigentlich dreckig geht, war die Stimmung dochh ganz schön ausgelassen!

Prof. Dr. rer. nat. de Vries
Der erste Gedanke: Laufen denn hier nur solche Schiefscheißer rum? Der Herr de Vries hat den Vogel echt abgeschossen. Einer der wohl coolsten sogleich allerdings auch typischsten Informatiker. Genial, der Mensch. Mindestens genauso durcheinander wie ich manchmal.
Die Stunde war der Wahnsinn. Vielleicht auch, weil sich jemand vor mich gesetzt hat. Wärst du nicht direkt weggelaufen, hätte ich gern mal ein paar Worte mit dir gewechselt.

Für morgen nehme ich mir vor, mit Esther zu reden. Bisher dachte ich, mit Juliane am Meisten klären zu müssen, aber man übertrifft sich immer wieder selbst.

Endlich Photos
Im Anschluss war ich in HA-Mitte, um meine 300 in Jena bestellten Bilder abzuholen. Ich stand eine dreiviertel Stunde an, legte den Zettel vor und dann kam die unerwartete Frage: „Kann ich bitte Ihren Ausweis sehen?!“ Jeder, der mich ein bisschen kennt, weiß, dass ich den nie dabei habe. Toll wars. Auf gings zurück zum Auto und das gleiche nochmal mit Personalausweis.
Nun habe ich so viele Bilder und werde wahrscheinlich noch bis Weihnachten brauchen diese zu sortieren. Sind aber einige echt unwerfende Schnappschüsse dabei. Von Jena bis Berlin und Dominik bis Maxi.

Jetzt ist es Zeit, sich mal Gedanken zu machen. Oder einfach ein Buch lesen? Mal schauen! Morgen werdet ihr erfahren, für was ich mich entschieden habe.