Nein, gemeint ist nicht ein neuer Telefonanschluss der T-Com, sondern eher der ganz toll benannte „Tag der Deutschen Einheit“. Dabei frage ich mich oft, wo diese Einheit, das eine deutsche Volk ist. Offiziell ist es nicht mehr oder weniger der Beitritt 5 Länder zum Deutschen Bund. Das ganze war am 9. November 1989. Und jetzt, 15 Jahre nach der übernahme des Verwaltungsapparates (3. Oktober 1990) sagen NRW-Politiker, die Wiedervereinigung war 1998. Ohne groß nachzudenken sieht man parallelen zur PISA-Studie.
32% aller Alt-Bundesbürger waren noch nie in den neuen Ländern. Sollte man nicht wenigstens das eigene Land kennen, bevor man Mallorca, Griechenland oder andere Urlaubsparadiese bereist. Paradiese gibt es auch hier.
Eine Reporterin sagte neulich in einer renomierten Politiksendung des Ersten Deutschen Rundfunks, dass sich West- und Ostdeutsche nicht annähern, sondern ihrer eigenen Linie treu bleiben sollten. Manchmal frage ich mich, wie realistisch die Welt betrachtet wird. Lass es uns gemeinsam anpacken, denn dann kann es klappen mit dem erneuten Wirtschaftswunder.

Der heutige Abend ist zu nachdenklich, um schön zu werden. Nach der Freude kommt oft sehr bald die Ernüchterung. Ich hoffe, dass sich dieser Zustand schnell ändert. Ich bin sogar gerade bis in die Vergangenheit zum TüV zurückgereist. Da trifft man unweigerlich auf Namen von tollen Menschen.
Wie geht es diese Woche weiter?