Heute morgen gegen 9:30 Uhr ging sie los, meine Reise in Richtung Hagen und somit auch ins neue Jahr. Voller Freude kämpfte ich mich mit Mühe durch die örtlichen Schneeverwehungen und fuhr Meter für Meter der Sonne entgegen. Jedenfalls kam mir es so vor, weil das Wetter immer besser zu werden schien. In Hessen sah ich eigentlich nur grüne Landschaften sowie herrlichen blaunen Himmel. Die Fahrt war ruhig und die Straßen angenehm frei. So kann man diese lange Strecke fahren.
Nach fast 6 Stunden Fahrt kam ich an. Ich muss zugeben, dass ich mir auch eine lange sonnenintensive Mittagspause gegönnt habe. Es war wirklich gemütlich.
In Hagen angekommen, räumte ich bis eben lange Zeit mein Auto aus. Mir kam es so vor als ob ich öfters als bei meinem Umzug die Treppen hoch und runter bin. Ich konnte so wenigstens meinen Winterspeck schon ein wenig entgegen wirken.

Jetzt muss ich mich sofort fertigmachen, denn in wenigen Minuten werde ich nach Sprockhövel fahren, um dort mit netten Leuten wie Tim, Jörg und Stefani ins Jahr 2006 zu feiern. Ich bin gespannt, was ihr so macht und möchte nächstes Jahr unbedingt alle Details wissen.