War das ein Spiel? Der Wahnsinn. Sicher standen Menschen mit Herzproblemen kurz vorm Kollaps. Deutschland lief gegen Polen auf und das auch noch in der Gegend der Fußball-Urväter, dem Ruhrgebiet. Dortmund ist bekannt für eine begeisternde Atmosphäre und bei Spielen der Nationalmannschaft sogar für Siege. Noch nie hat die Elf im Signal-Iduna-Park verloren. Ich verwende den offziellen Namen, welcher von der Fifa zur Weltmeisterschaft verboten wurde, mit Absicht.
Die 90 Minuten waren ohne Beruhigungstabletten kaum durchzustehen. Gegen starke Osteuropäer hatte die Klinsmann-Truppe gute Chance herausgelaufen, aber ohne dem krönenden Abschluss. In der Nachspiel wurde das Trauma durch den Führungstreffer von Neuville beendet. Deutschland gewinnt, Polen fährt wieder nach Hause. Wenn sie so weiterspielen und gewisse Fehler verringern, dann können wir noch viele Spiele der DFB-Jungs sehen. Obwohl die Stimmung im Land kaum noch zu steigern ist, bin ich gespannt, was sich noch so entwickeln kann. Langsam ist es doch an der Zeit, als Deutscher einfach mal optimistisch zu werden!
Die Mannschaft fährt jetzt schon mal nach Berlin…