Habe ich so etwas schon mal erlebt?
Bereits während der deutschen Nationalhymne kochte die Freude vor. Die ersten Minuten waren wunderschön, spielentscheidend, weltmeisterhaft. Mit 2 souveränen Torenin innerhalb von 13 Minuten nach Anpfiff der ersten Finalrunde zeigte die DFB-Truppe ihr Können. Eine wichtige Hürde auf dem Weg zum 4. WM-Titel ist geschafft.

Durch das Fußballspiel angeregt, wollte ich im Anschluss auch ein wenig Sport treiben. Auf der Fahrt zur Imbissbude erlebte ich etwas noch nie Dagewesenes. Schon nach wenigen Metern auf der Hauptstraße stand ich im Fahnenmeer. Noch nie habe ich so viel Schwarz-Rot-Gold auf einmal gesehen. Die Stimmung schwappte über, Leute sprangen aus ihren Autos und rannten mit Fahnen auf der (selbstverständlich gesperrten) Straße rum. Trommlerjungen stimmten sogar die gelangweilten Zuseher an. Eine Feier ohne Gleichem. Ich stand außerdem noch nie mit so frohen Mutes im Stau, ein wirkliches Erlebnis. Ein Land feiert seine Nationalmannschaft und irgendwie auch sich selbst. Ich hoffe, die gute Laune bleibt dauerhaft. Deutschland hätte es verdient.

Und jetzt warte ich auf die große Feier nach dem Viertelfinale…

Fortsetzung folgt