Den Freitag nutzte ich, um mich so ein bisschen einzuleben. Ich baute meine Rechnerecke auf, um mich auch weiterhin mit dem Fahrzeugschein-Programm beschäftigen zu können. Damit hatte ich auch die meiste Zeit des Tages zu tun. Es geht vorwärts. Und das ist wichtig. Später lernte ich meine kleine Großcousine kennen und verbrachte bei Tante & Onkel einen ruhigen Grillabend. Eine Zusammensein in dieser Konstellation war leider lang nicht mehr möglich. Umso mehr genoß ich das gemeinsame Verweilen.