Soeben stieß ich auf eine sehr interessant Kontaktanzeige im Internet. Ein 15-jähriges Girlie aus Gelsenkirchen sucht einen jungen, charmanten und – jetzt kommst – sexuell talentierten Mann an ihrer Seite.

Ich bin irgendwie gerade sehr schockiert. Was ist los mit der Jugend, denken die nachwachsenden primitiven Wesen nur noch an Fortpflanzung ohne jedoch Kinder zu wollen.
Die Folge sind dann die zahlreichen Jungmütter, die mit 15 Jahren die Schule abbrechen, um ins nächstgelegene Mutter-Kind- bzw. besser Kind-Kind-Heim anzuziehen.
Der Staat hat noch viel zu tun. Bloß – wo anfangen? Deutsche Großunternehmen fordern die frühzeitige Förderung von Kindern, indem sie bereits im Kindergarten lernen. Und besonders auch darauf hingewiesen werden, dass Geschlechtsverkehr wieder kleine unerfahrene Menschen zur Folge haben kann.