Gemeint ist nicht der Audi. Hier soll es nicht heißen, dass der Audi A1 nicht schön ist. Obwohl ich ein Mann bin, kann es doch nicht immer um Autos gehen. Fußball wäre okay, aber das ist wieder etwas anderes. Sprechen wir lieber über Zähne. A1 ist der höchste Wert auf der Weißheitsskala für erwachsene Menschen, die Zähne auf natürlichen Wege annehmen können. Vor kurzen habe ich noch zwei Frauen in der S-Bahn darüber reden hören. Die eine hatte wohl A2 und wollte der natürlichen Verfärbung durch Bleeching, so heißt das nach meines Wissens, Abhilfe schaffen und in der Zahnliga aufsteigen.
Mein neuer Zahnarzt in Hagen gefällt mir sehr gut. Nicht nur, dass es im Warteraum einen traumhaften Plasmaschirm mit Tierdokus gibt. Nein, auch der Arzt im Behandlungsraum ist nett. Ich bin über meine Wahl sehr erfreut, da ich was Zahnarzt-Besuche angeht, eher ein Angsthase bin. Wenn ich an Achterbahnen denke, merke ich, dass ich sogar öfters ein Angsthase bin. Solange es sich nur um solche Dinge handelt, kann ich gut damit umgehen.
Ach ja, meine Zähne: A1.

Was mich allerdings bei meinem heutigen Gang zum Zahnarzt nochher aufheiterte, war ein Artikel im „stern“. Er beschrieb die moderne Bundeskanzlerin Angela Merkel, die in unregelmäßigen Abständen die Neuen Medien nutzt, um Kontakt mit ihrem Volk, uns, aufzunehmen. Sie veröffentlicht Podcast-Videos – quasi ein Blog wie dieser, nur eben mit Bild und Ton. Das sollte man unbedingt gesehen haben: Bitte einmal hier klicken! Ich plädiere sogar für ein Gesetzes-Entwurf, welcher jedem Deutschen (und jeder Deutschen) bedingungslos vorschreibt, die Bundeskanzlerin-Website als Startseite ins Internet festzulegen. Schließlich sollte jeder wissen, was im eigenen Land passiert. Und immerhin bezahlen viele Steuerzahler die Produktionskosten von etwa 7000 Euro pro Video. Übrigens wird dies von der Firma eines Verwandten von CSU-Parteifreund Edmund Stoiber übernommen…