Manchmal ist es besser, die Vergangenheit auf sich beruhen zu lassen. Versuche, schöne Erlebnisse zu wiederholen sind schier unmöglich. Der Tag begann mit der Intensivwäsche meines Wagens sehr gemütlich. Während meines kleinen Java-Kurses wurde ich von Besuch aus Augsburg überrascht. Ein Weltbild-A stand plötzlich auf dem Parkplatz vor dem Fenster. Neben der ersten gemeinsamen Zigarette gab es wichtige kurze Unterhaltungen, auch mit anderen Gästen meines Papa’s, der heute einen seiner bedeutensten Geburtstage hat. Obwohl die „richtige“ Feier erst morgen steigt, war heute das Haus auch schon voll oder besser gesagt der Garten bzw. die Rot-Kreuz-Löschkammer. Sogar die kleinen Menschen von Marcel & Dolly waren dabei. Spaziergänge oder Fußballspielen machte den Tag zu einem schönen Erlebnis. Währenddessen fuhr Robert vorbei und wir verabredeten uns spontan zu einem der legendären Sportplatz- (eigentlich wäre Sauf- oder Treffplatz besser, was heute Abenteuerspielplatz heißt) Besuche. Gegen 21 Uhr wurde ich abgeholt und es ging los. Bei der Ankunft freute ich mich noch über einige bekannte Gesichter, welche ich Ewigkeiten (wirkliche Jahre) nicht gesehen habe. Diese Freude verflog schnell. Ich konnte zwar wenige interessante Gespräche führen, aber allgemein war der Plan fürn Arsch. Protzende Typen, die ich schon zu Realschulzeiten nicht leiden konnten, fuhren ganz cool mit ihrem „fetten Audi A6“ vor und fühlten sich genauso geil wie ihr Auto. Wie ich verdrehten auch einige andere Anwesende ihre Augen. Das muss wohl aber regelmäßig passieren. Da kommen die Alleskönner jedes Wochenende aus München und lassen sich in ostdeutschen Provinzen feiern. Klappt nur leider auch nicht so richtig. Ich fand es toll, Robert, Marco, Dirk, Marie und Bianca mal wiedergesehen zuhaben, nur war das ganze Drumherum dehr armseelig. Auf meinem 3km-Nachhause-Lauf konnte ich noch über ein paar Dinge nachdenken. Meine Versuche, sehnsüchtige Gespräche über mein Mobiltelefon zu führen, schlugen fehl. Jetzt bin ich müde, werd depremiert DSF andrehen und irgendwann einschlafen…