Ist es nicht ein göttliches Wort, dieses kleine Geschöpf namens „zeitnah“?
Es sagt alles, im gleichen Moment aber auch nichts. Ich habe davon gehört, als der DFB-Vorstand eine zeitnahe Stellungnahme der Fußballclubs „Dynamo Dresden“ zu den rechtsradikalen Ausschreitungen der Fans gefordert hat.

Das einsame nachdenkliche Kind

Dieses Wort ist so relativ wie das Wetter oder „gruscheln“. Ich definiere nach einigen Überlegungen eine maximale Zeitspanne von 10-14 Tagen als zeitnah, wobei ich eher zu 10 Tagen tendiere. Das kann dem Gebrauch allerdings angemessen variieren!
Beispielsweise würde ich nach eigenen Anstrengungen einer Kontaktaufnahme eine Reaktion innerhalb von 3 Tagen erwarten. Da wären wir bei dem (leidigen) Thema der Erwartungen. Diese sollte man, jedenfalls was andere Menschen angeht, so weit wie möglich zurückschrauben. Denn nicht erfüllte Erwartungen führen in den meisten Fällen zu Enttäuschungen.
Von bestimmten Menschen erwarte ich dennoch eine baldige Nachricht 😉