Weil ich kontinuierliche Verbesserung mag, das auch gern stets an mir selbst betreibe, durfte ich heute mit großer Vorfreude und erhöhter Aufregung einen Vortrag in der FH darüber halten. Es ging um natürlichen Menschenverstand in der Unternehmensführung und wie man dadurch profitabel werden kann. Durch klare Muster können Mitarbeiter wie auch das Management geschickt zusammenarbeiten.

Im Anschluss fand noch der alljährliche Glühwein-Abend statt, den man sich natürlich nicht entgehen lassen kann. Dies ist immerhin neben dem Campus-Rock für die Erstsemester die einzige FH-weite soziale Veranstaltung – bedauernswert. Ich schaute die Feuerzangenbowle, der langweilige Standardfilm für Uni-/FH-Weihnachtsveranstaltungen, und plauderte mit Lars & Co. ein wenig.
Endlich konnte ich durchatmen und hatte das Programm von 2006 hinter mir. Jedenfalls werde ich nichts mehr auf mich einwirken lassen!