In zahlreichen Universitäten gehört es zum Lernalltag, sich vor dem Beginn von Vorlesungsveranstaltungen um Plätze zu streiten. Bisher durfte ich mit Glück sagen, sowas an der FH Südwestfalen noch nicht erlebt zu haben. Aber, wie jeder weiß, gibt es immer ein erstes Mal. Heute quälten wir uns in eine recht geräumige Aula, die für alle Ingenieure und Informatiker jedoch viel zu klein war. Zum Glück habe ich mit Andreas und dem Sebi noch die letzten freien Plätze ergattern können. Die dich zahlreichen Leute, die nach uns kamen, hatten da mehr nachsehen. Alle Logen- und Treppenplätze waren besetzt. Schrecklich, gerade weil  der Schall kleiner Gespräche bei der hohen Anzahl von Studenten recht nervig ist und man sich eigentlich die gesamte Veranstaltung sparen kann, da man eh nichts versteht. An unserer FH habe ich das Gefühl, dass der Lärm, egal wie groß der Raum ist, unerträglich ist. Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt…