Was ist das denn bitte Grausames?
Gut, den Kapitalismus kann man nicht aufhalten. In der 2. Bundesliga begleiten mich mulmige Gefühle schon eine ganze Weile. Die Ausgliederung der 1. Mannschaft des FC Carl Zeiss JENA in eine eigenständige GmbH kam erst mit potenziellen russischen Investoren. Die DFL verrhinderte bisweilen den Einstieg der Geldgeber. Mit einer selbstständige Firma die laut Namen den Spielbetrieb gewährleistet, stehen jetzt die Türen offen. Oder wie kann man das verstehen. Die Verwaltung wird das Ganze sicher nicht vereinfachen. Oder welchen offensichtlichen Vorteile blieben mir bisher verborgen?

Das richtige Vereinsgefühl habe ich schon seit dem Aufstieg in den Profisport verloren. Es ist einfach nicht mehr das im Stadion wie es im Winter vor einigen Jahren mit 1000 Leuten war. Jetzt sind 13x so viel vor Ort, die „richtigen“ Fans also. Jetzt hat man den Verein zu Grabe getragen. Naja, zumindest bleibt die Jugend noch in einem Verein organisiert.
Für mich bleibt abschließend die Frage, ob ich Fan einer Firma werden soll? Da kann ich ja auch einfach zu Nokia gehen…