Die nächste Generation der Technik wird bei mir eingeläutet. Nicht ganz so früh wie bei der Internet-Telefonie steige ich aufs Pferd des mobilen Internets auf. Durch meine 2 Wohnsitze lohnt sich der Gedanke statt 2 Telefon-Anschlüssen eine mobile Variante zu fahren. Die Technik dahinter ist das sagenumworbene UMTS. Die Telefon/Mobilfunk-Anbieter Deutschlands haben es noch nicht geschafft, die mittlerweile fast schon veraltete Übertragungstechnik massentauglich zu machen. Neue Innovationen sind bereits auf dem Vormarsch, allerdings im Gegensatz zu UMTS noch nicht flächendeckend verfügbar. Die erweiterte Variante des Mobilfunkstandards UMTS, HSDPA, zwar auch nicht, jedoch gibt es dafür zumindest schon Anbieter und die entsprechende Hardware. HSDPA ermöglicht höhere Übertragungsgeschwindigkeiten als der ursprüngliche Standard.

Vodafone UMTS-Status

In Hagen bin ich mit etwa 7 MBit/s Datenübertragungsrate dabei, was fast an meinen DSL16000-Anschluss von Alice herankommt, der meist sowieso zwischen 6-9 MBit/s dümpelt. Das ergibt ungefähr tatsächliche Download-Geschwindigkeit bis zu 250kBit/s. Ich kann HSDPA, was auf 7,2 MBit/s beschränkt ist, fast komplett ausschöpfen.
Ich muss sagen, dass ich damit sehr zufrieden bin. Der Test in Jena steht noch aus, aber das Fachpersonal diverser Netzbetreiber garantieren mit um die 4 MBit/s. Der Bericht dazu wird an dieser Stelle ergänzt.

Ein Manko, was nicht unmittelbar auffällt, ist die teilweise starke Komprimierung von Bildern oder anderen übertragenen Daten. Standardmäßig komprimierte der zentrale (Vodafone-)Proxyserver die Webseiten-Elemente, was ungefähr wie das folgende Beispiel aussah. Die Übertragung multimedialer Daten kann ähnlich beschränkt bzw. sogar geblockt werden, was die Surf-Geschwindigkeit natürlich spürbar beeinflusst.

UMTS-DSL-Vergleich

Dieser doch merkliche Unterschied ist natürlich nicht hinnehmbar und dadurch gibt es mittlerweile die Möglichkeit, die Komprimierung auf Userseite software-mäßig zu deaktivieren. Durch die Einflussnahme kann also jeder nach Bedarf regeln und seine Erwartungen erfüllen oder diese kurzer Hand komprimieren. Ein Feature, was ideal zur Steuerung des Surfverhaltens beitragen kann.

Die ersten Eindrücke des Internets durch die Lüfte fällt sehr positiv aus. Ich bin auf meine Langzeiterfahrung gespannt…