Ich hatte gerade einen fleißigen produktiven Tag hinter mir und plötzlich klingelte das Telefon. Dran war Paul. Ihn hatte ich bereits im Dezember mit Sunny in Dresden getroffen und er meinte zu mir, dass er erfahren hätte, ich sei zur Zeit in Jena. Das ist an sich nichts Neues, nur er ist zur Zeit auch in Jena und macht hier Praktikum.  Von daher waren das erstmal eine gute Grundlage für ein mögliches Treffen. Diese Stadt hat für junge Menschen einfach eine geewwisse Anziehungskraft, die kann man nicht verschweigen. Nur gut, dass mittlerweile nicht nur ich das so sehe.
Da Paul wenige Minuten später vor verschlossener WG-Tür stand, beschlossen wir, uns direkt spontan zu sehen. Also ab die Post und auf in die Innenstadt. So hatten wir Gelegenheit, mal wieder schön zu plaudern. Das war ganz nett, nicht ganz so intensiv wie in der sächsichen Hauptstadt, aber dafür war die Zeit einfach zu knapp.
Jedoch kann ich mich auf das nächste absehbare Treffen bereits jetzt freuen…