Auch, wenn man eine Branche nicht allumfassend kennt, darf man den Eindruck des deutschen Fernsehens beschreiben. Dieser ist scheußlich. Endlich hat es mal jemand gesagt, der wahrgenommen wird. Wie RTL und Co. nun darauf herumhakt und alle „Prominenten“, die involviert in das Drama sind, versuchen, die Aussagen von Marcel Reich-Ranicki klein zu reden, ist eine wahre Freude. Statt sich mit den Aussagen ernsthaft zu beschäftigen, wird dagegen geschossen. Die Kritisierten bestätigen die Kritik selbst. Es ist köstlich zuzuschauen, wie die rational angegriffenen Bollwerke des Boulevards verzweifelt zurückschießen.
Ich verfolge mit Spannung die zerbrechlichen zu bemitleidenden Seelen bei ihrer Weiterentwicklung. Ob es zu einer nachhaltigen Verbesserung der Qualität des deutschen Fernsehens kommt, bleibt abzuwarten…