Die Zahl der Onlinekäufe steigt seit einigen Jahren stetig. Zunehmend werden auch Vielbesteller wichtig, deren Anteil stärker steigt. Nach dem Allensbacher Institut machen sie derzeit bereit um die 20% der Onlinekäufe aus. Die Vielbesteller sind jedoch für eine Großteil des Absatzes verantwortlich.
Inwiefern hat Zalando den Onlinemarkt verändert? Zalando hat mit den werbewirksamen Marktetingmaßnahmen für enorme Aufmerksamkeit gesorgt. Ihr Slogan „Schrei vor Glück…oder schicks zurück“ machte Kunden auf die Einfachheit des Onlinekaufs von Modeartikeln wie Schuhen aufmerksam. Was für Kunden einfach ist (2 Paar Schuhe in 2 Farben in jeweils 3 Größen) und durch den Online-Bestellprozess zu führen, bedeutet für Händler oft hohe Kosten in der Versand- und Logistikabwicklung.
Ins Besondere Gelegenheitskäufer oder Online-Neulinge wurden von Zalando angesprochen. Zalando bewegte neben dem eigenen Werbeerfolg zusätzlich den gesamten Onlinehandel. Kunden wurden auf diesen Absatzkanal neu aufmerksam gemacht, mit der Folge, dass Umsätze weiter vom stationären Handel in Onlineshops verschoben werden.