Tee hat mich nie sonderlich beeindruckt.  Es ist ein Getränk, dass ich meist nur in gesundheitlich schwächeren Phasen zu mir nehmen. Ausnahme ist wohl nur Urlaub in arabischen Ländern, wo Tee den Alkoholkonsum kompensieren muss. Der Alkoholkonsum ist zwar nicht sonderlich hoch, aber auch niedrigen Mengen können ersetzt werden.

Überzeugt hat mich ein Einkauf, der nicht von mir aus ging. Im Einkaufskorb waren zwei abgefahrene innovative Teesorten. Der Geschmack war interessant. Bei einem nächsten Einkauf warf ich einen weitreichenden Blick ins Teeregal einer großen Drogeriekette.

Dort part sich Spanische Orange oder Marokkanische Minze neben Brasilianischer Limette oder Nero. Abgefahren. Die neuen Teesorten des innovativen Teeherstellers aus Düsseldorf haben mich überzeugt.

Das geht so weit, dass ich sogar Verpackungslaschen sammle und hoffentlich bald im Gegenzug zu meinem 1000% gesteigerten Teekonsum einen Teebecher erhalte.