Nachdem das Jahr verhältnismäßig ruhig angelaufen ist, scheint jetzt wieder mehr Tempo auf der Straße zu liegen. Mein Büro verteilt sich auf drei Zimmer, meine häusliche Arbeitsumgebung bewegt sich über Schlaf-, Wohn- und Arbeitsbereich. Der Kopf ist voll. Die Arbeitszeit wäre einfacher in der Einheit Tage zu erfassen.
Ich mag diese Momente, wenn das Ende des Tunnels zumindest erkennbar ist. Dummerweise habe ich das Gefühl, gerade erst in den Tunnel hinein gefahren zu sein. Ich hoffe, zumindest das Licht leuchtet konstant auf, sodass ich nicht versehentlich gegen die Wand fahre.