Die Dritten Programme sind momentan aus vielen Sichten in der Kritik. Die Zeit feuert mit Kanonen, dass die Entwicklung der Qualität des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in die falsche Richtung geht. Als kritischer Beobachter kann festgestellt werden, dass die hochwertigen Sendungen mühsam gesucht werden müssen, vermehrt im Nachtprogramm der digitalen Spartenkanäle. Ich bin überzeugt, dass es noch zahlreiche sehenswerten Sendungen gibt. Es wird nur zunehmend schwierig, diese zu einer angemessenen Zeit zu finden.
Das Fernsehen wird für die Masse gemacht und nicht für eine kritische Masse intellektueller Erwartungsträger. Das ist jedoch keine ausreichende Begründung für zunehmenden Schmarn. Angeregt durch:

Wetten, dass...? so schlecht wie nie