Der SV Schott Jena hat Einzug in die erste Runde des DFB-Pokal genommen. Mit einem grandiosen Sieg gegen meinen „Lieblingsverein“ aus Erfurt kann sich der SV Schott nun die nächsten Vereinsfeste sichern. Der Bundesligist Hamburger SV beehrt die Jenenser im bis dahin hoffentlich trocken-gelegten Ernst-Abbe-Sportfeld: Ich sage schon mal, Hallo HSV.