Zum Thema Qualitätsjournalismus, der zum Schmunzeln animiert, ist mir in einem sozialen Netzwerk etwas begegnet:
Wer (er)kennt diesen Mann?

© Westfalepost Hagen, Polizei Hagen, Facebook

P.S.: Liebe Westfalenpost (WAZ, Finke Gruppe, etc.), die Meldung im sozialen Netzwerk hat mich tatsächlich auf Ihre lange Zeit nicht mehr besuchte Internet-Präsentation gelockt. Die Unübersichtlichkeit (man mag es in anderen Zusammenhängen als Aufbau bezeichnen) hat mich ehrlich gesagt etwas schockiert – Sitzungsdauer = 3s, Absprungrate = 100%.