Ein Spaziergang durch die Hamburger HafenCity oder den Finanzbezirk in Frankfurt wirken teilweise surreal. Die neuen Architekturströmungen sind zurückhaltend und konservativ, aber durchaus gewöhnungsbedürftig.
Der Sprung über den Teich katapultierte mich nicht nur aus der soliden sozialen Marktwirtschaft hinein in den Superkapitalismus, sondern auch in eine andersartige Umgebung. Ich möchte diesen Eindruck gar nicht bewerten, denn nicht alles was anders ist, ist schlecht. Und mit Gewohnheit hat die Reise wenig zu tun.
Der Hotelblick lässt keine Aussicht zu, noch nichtmals der Himmel kann erkannt werden. Das allerdings liegt nicht an der Tageszeit.
Ich bin gespannt auf eine tolle Zeit in New York City.

Hotelblick in New York

Hotelblick in New York