Die Gesellschaft für Deutsche Sprache gab das Wort des Jahres bekannt. Es lautet „postfaktisch“.
Angelehnt an das internationale Wort des Jahres des Oxford Dictionaries „post-truth“ beschreibt es genau das, was mir als Faktenliebhaber mit Feingefühl für Objektivität sorgen bereitet. Verbreitete Informationen, Meinungen oder Entscheidungen werden zunehmend durch Gefühle geleitet, belegbare Wahrheiten werden nicht angehört und treten in den Hintergrund.

Wir sollten alle das Bewusstsein von Fakten stärken. Mehr zu Hinterfragen würden einen ersten wichtigen Schritt bedeuten.